1979 – 1985 Studium der Humanmedizin an der Universität Köln;
Approbation als Arzt;
Promotion zum „Dr. med.“ im Institut für Klinische Chemie der Universität Köln;
1986 – 2002 Klinische und wissenschaftliche Tätigkeit
an der Universitäts-Hals-Nasen-Ohrenklinik Bonn
08.08.90 Anerkennung als Arzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde durch
die Ärztekammer Nordrhein
www.aekno.de
1991 – 2002 Oberarzt an der Universitäts-Hals-Nasen-Ohrenklinik Bonn
www.med.uni-bonn.de/hno/
1993 Forschungsstipendium der DFG an der Johns-Hopkins-Universität
Baltimore, USA
www.jhu.edu
www.hopkinsmedicine.org/hopkinshospital
www.dfg.de
1994 Habilitation für das Lehrgebiet „Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde“
mit der Habilitationsschrift „Sequenz-Computermanometrie zur
qualitativen Analyse der Schluckfunktion nach pharyngolaryngealen Tumorresektionen“
1999 Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“
durch die Ärztekammer Nordrhein
2000 Ernennung zum apl-Professor durch den Rektor
(Prof. Dr. K. Borchard) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
2002 Anerkennung der Fakultativen Weiterbildung „Spezielle
Hals-Nasen-Ohrenchirurgie“ durch die Ärztekammer Nordrhein
April 2002 Praxis für HNO-Heilkunde;
Leitender Arzt der HNO-Belegabteilung am Johanniter Krankenhaus Bonn
http://www.johanniter.de/einrichtungen/krankenhaus/bonn/
2004 Kooperationspartner der Evangelischen Kliniken Johanniter- und Waldkrankenhaus Bonn GmbH
http://www.johanniter.de/einrichtungen/krankenhaus/bonn/
2009 Mitbegründer und Vorsitzender des HNO-Net Bonn/Nordrhein e.V.
http://www.hnonet-bonn-nordrhein.de

Privat

Familie: Verheiratet, 3 Kinder
Sport: Laufen, Tennis, Ski,Tanzen
Hobbies: Rheinischer Karneval
(Mitglied des Elferrates der Bonner Stadtsoldaten und der Prinzengarde Weiss-Rot Röttgen)
www.bonner-stadtsoldaten.de
www.weiss-rot-roettgen.de